Definition

Das Delta gibt an welchen Einfluss der Preis des Underlyings (in unserem Fall die Aktie) auf den Optionspreis hat. Es gibt an wie weit sich der Optionspreis ändert, wenn sich der Preis des Basiswertes um einen Punkt ändert.

Wie lässt sich das Delta interpretieren?

Ein Delta von 0,6 bedeutet, dass eine Veränderung des Basiswertes um 1€ den Optionspreis um 0,60 € verändern lässt.

Beispiel:

Es wird eine Call-Option auf die Microsoft-Aktie gehandelt. Nehmen wir an die Aktie steht bei 60 Dollar pro Stück. Der Preis der Option beläuft sich auf 2 Dollar pro Aktie, also auf 200 Dollar pro Option. Ein Delta von 0,6 würde bedeuten, dass sich der Optionspreis um 60 Cent erhöht, wenn sich der Preis der Aktie auf 61 Dollar erhöht. Da eine Option aus 100 Aktien besteht ergibt sich eine neuer Optionspreis von 260 Dollar. Dies funktioniert genauso in die entgegen gesetzte Richtung.

Hierbei ist folgendes zu beachten:

  • Calls haben ein postives Delta zwischen 0 und 1. Wenn der Preis des Basiswertes steigt, steigt der Preis der Option.
  • Puts haben ein negatives Delta zwischen 0 und -1. Das bedeutet, wenn der Preis des Basiswertes steigt fällt der Preis der Option.

Weitere Interpretation

Das Delta wird  auch häufig noch anders genutzt. Es wird verwendet, um die Wahrscheinlichkeit vorherzusagen, ob die Option am Ende der Laufzeit ins Geld geht oder nicht. Das Vorzeichen macht in diesem Fall keinen Unterschied.
Ein Delta von 0,2 gibt uns eine 20%ige Wahrscheinlichkeit, dass die Option am Ende der Laufzeit im Geld landet. Umgekehrt könnte man sagen, die Chance auf ein wertloses Verfallen der Option beträgt 80 Prozent. Mithilfe dieser Kennzahl können wir also unser Risiko für jeden einzelnen Trade abschätzen.

Wenn wir nur Optionen verkaufen, die ein Delta von 0,2 oder weniger aufweisen, gibt uns jeder Trade eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 80% oder höher. Natürlich wird sich der ein oder andere Trade zu einem Verlust entwickeln, aber die Mehrzahl aller Positionen sollte sich somit positiv für den Optionsverkäufer entwickeln.

Wie berechnet sich das Delta einer Option?

Eine Faustregel der wir getrost folgen können: Je weiter eine Option im Geld (In The Money) liegt, desto höher ist auch ihr Delta. Je weiter die Option aus dem Geld (Out of the Money) liegt, desto geringer ist das Delta. Liegt die Option am Geld (At The Money) so liegt das Delta bei 0,5. Bei Calls würde das Vorzeichen positiv sein, bei Puts negativ.

Zusammenfassung

Mit dem richtigen Einsatz der Kennzahl Delta lässt sich dein Optionshandel perfektionieren. Handelst du nur Optionen mit einer hohen Gewinnwahrscheinlichkeit, hast du einen allgemeinen Erwartungswert. Je mehr Optionen du handelst, desto mehr werden sich deine Gewinne an die Wahrscheinlichkeit annähern.

Mithilfe des Deltas kannst Du dein Gewinn-Potential steigern und gleichzeitig dein Risiko vermindern. Die Kennzahlen sind ein riesiges Thema, das man unmöglich in ein paar kurzen Texten komplett erklären kann. Wir haben lediglich versucht die Merkmale nieder zu schreiben, die uns am wichtigsten erschienen sind.

 

Fortschritt

Die Griechen 40%
Gesamt 42%