DEFINITION

Ein Aktienindex, oder einfach nur Index,  ist eine Kennzahl von ausgewählten Aktiengesellschaften bzw deren Aktienkurse. Die Mehrzahl eines Index wird Indizes genannt.

Mithilfe eines Index lässt sich die Durchschnittliche Entwicklung eines Marktes darstellen. Ein "Markt" wird zum Beispiel nach Land, Branche oder Region definiert. Unterschiedliche Länder, Aktiengesellschaften und Branchen können somit durch einen Index verglichen werden. Die Idee hinter dem Index ist also einen Überblick über die gesamtwirtschaftliche Situation zu erhalten.

Vereinfacht gesagt gibt ein Aktienindex einen Überblick über den allgemeinen Kursverlauf mehrerer Aktien.

WIE WIRD EIN INDEX BERECHNET?

Das Verhalten eines Aktienindex wird vor allem durch die Kurse und der Gewichtung der im Index enthaltenen Aktien beeinflusst. Ist eine großes Unternehmen zu einem höherem Prozentanteil im Index enthalten, beeinflusst diese Firma den Index mehr als andere Aktiengesellschaften.

Bei der Berechnung wird unterschieden in:

  • Kursindex (auch Preisindex genannt)
  • Performanceindex

Bei Kursindizes werden zur Berechnung ausschließlich die Aktienkurse der zusammengestellten Unternehmen verwendet. Bei den Performanceindizes werden zusätzlich zu den Kursveränderungen auch mögliche Dividendenzahlungen berücksichtigt. Hier wird angenommen, dass Dividenden-Einnahmen wieder in Aktien des Index reinvestiert werden. Ein Perfomance-Index wird also immer besser abschneiden als ein vergleichbarer Kursindex.

WER IST EIGENTLICH DIESER DAX?

Der DAX (Abkürzung für Deutscher Aktienindex) zum Beispiel ist der deutsche Leitindex. Dieser enthält die 30 größten Unternehmen (nach Marktkapitalisierung) aus Deutschland. Er startete am 1.Juli 1988 und hat bis jetzt über 900 % zugelegt. Der DAX wird als Kurs und Performanceindex geführt. Umgangssprachlich wird bei Verwendung des Begriffs aber der Performanceindex gemeint.

Der DAX kann als Messinstrument für das deutsche Börsengeschehen und somit auch für die gesamte deutsche Wirtschaft angesehen werden.

WEITERE BEKANNTE INDIZES

  • Dow Jones: Listung der 30 wichtigsten Industrieunternehmen in den USA
  • Nasdaq 100:die 100 größten amerikanischen und internationalen Unternehmen, die nicht in der Finanzbranche tätig sind
  • ATX: Austrian Traded Index, Österreichischer Aktienindex
  • FTSE100: (Financial Times Stock Exchange 100) wichtigster britischer Aktienindex
  • S&P500: Listung der 500 größten börsennotierten US-Unternehmen
  • EuroStoxx50: Listung von 50 großen börsennotierten Unternehmen der Eurozone
  • MSCI World: wichtigster Index für weltweite Aktien
  • Nikkei 225: wichtigster japanischer Aktienindex

HANDELN VON INDIZES

Ein Index kann nicht direkt gehandelt werden. Man könnte sich theoretisch Aktien aller 30 Unternehmen des DAX selbst ins Depot holen, oder man bedient sich diverser Investmentinstrumente. An der Börse gibt es Produkte die diese Indizes nachbilden. Es können auch Optionen auf diese Produkte gehandelt werden.

ZUSAMMENFASSUNG

Ein Index dient oft als Vergleich zwischen den "Märkten". Für Fondsmanager dient ein Index auch als Referenz für ihren eigenen Erfolg. Sie versuchen den Markt zu schlagen, indem sie die Rendite eines Index überbieten wollen. Ein Aktienindex liefert übergreifende Informationen über die Kursentwicklung an den Aktienmärkten der ganzen Welt.

In festgelegten Abständen (zum Beispiel einmal pro Jahr) werden die Indizes auf ihre Zusammensetzung überprüft. So werden zum Beispiel aufstrebende AGs, die bei der Marktkapitalisierung zunehmen in einen Index aufgenommen, andere Unternehmen scheiden dafür aus.

 

Fortschritt

Grundlagen Börse 36%
Gesamt 5%